Alles hat ein Ende

Die letzten zwei Monate habe ich keine neuen Beiträge veröffentlicht, weil ich mich mehr auf meine Reise konzentriert habe als aufs Schreiben. Für mich war das die richtige Entscheidung, denn das Schreiben nimmt doch viel Zeit in Anspruch und ohne den Druck, neue Artikel zu veröffentlichen, konnte ich meine Fahrt viel mehr geniessen.

Doch nun ist es vollbracht! Schon seit einer Woche ist es vollbracht! Am Freitag, dem 25. Oktober 2019, bin ich um die Mittagszeit an meinem finalen Reiseziel in San Francisco angekommen und habe als Triumpf die Golden Gate Bridge mit meinem Rad überquert. Die darauf folgenden Tage habe ich hauptsächlich für zwei Dinge genutzt: Um mich zu erholen und um meine Rückreise zu planen. Beides hat ganz gut geklappt. Mein Fahrrad ist bei einem Bike Shop und wird dort für die Reise demontiert. Dann kümmert sich eine Spedition um den Transport in die Schweiz. Ich selbst bin jetzt gerade am Flughafen in der Lounge und warte bei Speis und Trank auf meinen Flug.

Über Nacht fliege ich mit Lufthansa in einem A380 von San Francisco nach München und anschliessend mit einem A320 weiter nach Zürich. Dann geht es noch mit dem Zug nach Luzern nach Hause. Die beiden Flüge und die Zugfahrt werden zusammen auf etwa 14 Stunden kommen. Wie gut, dass ich mich Zuhause auch noch etwas ausruhen kann, denn ich werde erst wieder am 11.11. im Büro erwartet.

Doch die Reise ist noch nicht vorbei. Nur das Reisen an sich. Aber ich werde noch einiges zu tun haben. Wenn mein Fahrrad ankommt, muss ich das wieder zusammen setzen und dann ist nach dieser langen Reise auch eine intensive Wartung nötig und etliche Verschleissteile müssen ersetzt werden. Natürlich werde ich auch noch die Reiseberichte in diesem Blog vervollständigen. Die meiste Arbeit werden allerdings meine Fotos und Videoaufnahmen benötigen. Sichten, sortieren, aufbreiten. Ich möchte schliesslich noch als Andenken eine Dokumentation über meine Reise zusammenschneiden. Die werde ich dann auch auf YouTube und Vimeo veröffentlichen und natürlich hier im Blog verlinken!

Da wartet noch richtig viel Arbeit auf mich. Aber ich glaube, ich werde sie geniessen. Das ist wahrscheinlich so, als würde ich meine Reise ein zweites mal erleben.

Jetzt heisst es erst einmal, nach Hause zu kommen und mir Zeit für meine Freunde zu nehmen. Das darf nicht fehlen! Bald geht es los. Ich freue mich auf meinen Flug, ich fliege gerne. Business Class. Schön chillen. Das gönne ich mir als Abschluss meiner Reise. Das habe ich mit meinen gesammelten Miles-and-More-Meilen bezahlt, sonst wäre mir das bei der Lufthansa zu teuer…

Dein
Marcus

Geschrieben am November 3, 2019